Uber Duca del Cosma

Unsere Philosophie  

Bei Duca del Cosma entwickeln wir mit viel Freude und Hingabe einzigartige und bequeme Golfschuhe mit italienischem Chic und zugleich sportlicher Funktionalität. Unsere Kollektionen sind von der italienischen Lebensweise beeinflusst. Die italienische DNA des Designs stammt nach wie vor aus der Feder des Duca del Cosma-Gründers Baldovino Matiazzo.

Wir glauben fest daran, dass zeitgemäße Schuhe mit hoher Qualität, gepaart mit ausgezeichneter Betreuung des Kunden und einem vernünftigen Dialog mit unserem Agenten und Partnern die Säulen unserer Existenz und unseres Erfolgs sind.

Die persönliche Emailadresse des Unternehmers befindet sich in jeder Schuhschachtel, weil wir die Meinung unserer Kunden kennen wollen. Sie haben das Recht, den „Mann ganz oben“ wissen zu lassen, wo bildlich gesprochen der Schuh drückt. Wir lesen jeden Kommentar und antworten darauf!

Wer wir sind  

Duca del Cosma wurde 2007 vom italienischen Designer Baldovino Mattiazzo und Antje Elle gegründet. Geboren in Venedig gradierte der Designer als einer der besten Studenten der Sarteco Modeschule in Florenz. Baldovino glaubte von Anfang an daran, dass das traditionelle Golf einen feinsinnigen und modischen Touch vertragen könnte. So erfand er als Markennamen Duca del Cosma. Duce heißt auf Italienisch Graf und ist ein traditioneller venezianischer Name. Cosma ist eine Region in Norditaliens: Duca del Cosma war geboren.

Über die Jahre wurde Duca del Cosma eine internationale Größe in Sachen Schuhen, hochklassiger Golfbekleidung und ebensolcher Accessoires. Nach und nach kamen auch die Auszeichnungen für exzellentes Design.2016 wurde die Marke von Frank und Caroline Van Wezel gekauft.

Frank und Caroline van Wezel

Frank gründete die bekannte Schuhmarke Hi-TEC und Magnum und führte das Unternehmen über 40 Jahre und erwirtschaftete einen 250-Millionen-Dollar-Unsatz weltweit. Die Produkte wurde in mehr als 85 Länder weltweit verkauft. In seiner Heimat ist Frank Van Wezel eine bekannte Persönlichkeit in der Branche Sportschuhe.

Frank Van Wezel wurde in Vlissingen in den Niederlanden geboren, wo er seine Kindheit und Jugend verbrachte. Er war der jüngste Student seines Jahrgangs an der Nyenrode Wirtschafts Universität, wo er mit Auszeichnung graduierte. Anschließend diente er in der Königlichen Niederländischen Luftwaffe und verließ den Wehrdienst als Leutnant. Anschließend studierte und arbeitete er in London, bevor er seine Karriere in Ostafrika begann und für zehn Jahre blieb.
Danach brachte er seine Leidenschaft für Squash und Tennis mit nach England und ließ seine Expertise für Squash- und Tennisschuhe in die Entwicklung dieser Sportschuhe einfließen. Das führte ihn dann zur Gründung von Hi-Tec Sports. Bis heute wurden mehr als 20 Millionen Paar Sportschuhe verkauft.
Von den kleinen Anfängen 1974 wurde die Firma ab 1988 an der Londoner Börse gehandelt. Nach dem Jahr 2000 entschied sich Van Wezel die Firma zu privatisieren, weil er mit den Zielen einer Aktiengesellschaft und ihren Zielen auf kurzfristigen Erfolg nicht übereinstimmte.
Frank wurde für sein Lebenswerk vom Britischen Sporthandel ausgezeichnet. Gleichzeitig ist er Vizepräsident der Squash Rackets Association im Vereinigten Königreich. Frank ist auch ein Gründungsmitglied eines Beraterstabs der Fakultät der University of Bath und Mitglied des Stitching Nyenrode Funds, der Spenden für die Private Wirtschaftsuniversität der Niederlande sammelt. 2013 wurde Fran Van Wezel mit der Ehrendoktorwürde von der Anglia Ruskin Universität Cambridge und Chelmsford ausgezeichnet, dies vor allem für seine Verdienste in der internationalen Wirtschaft in den letzten 40 Jahren. Van Wezel und seine Familie lebt mehr als 40 Jahre in England. Er hat zwei Töchter und einen Sohn, die alle als selbständige Unternehmer arbeiten. Der Sportliebhaber betreibt Tennis, Squash, Skifahren und Golf, ist begeisterter Fußballfan. Er ist einer der Hauptsponsoren des Southend Fußball und des Rugby Teams. Er unterstützt auch einige Fußballclubs in den Niederlanden.
Seit 2014 ist HiTec Hauptsponsor des weltgrößten Wander-Events mit mehr als 40.000 Teilnehmern jährlich. Ende 2016 entschloss sich Frank, seine 100pozentige Beteiligung an amerikanische Investoren zu verkaufen. Gleichzeitig übernahm er die italienische Golfmarke Duca del Cosma in der Absicht, das Geschäft mit Sportschuhen weltweit zu beleben. An der Marke faszinierte ihn die Mischung aus einer Produktlinie mit Golfschuhen und einer anderen mit urbanem Lifestyle für überall und jeden Tag. Das Unternehmen sitzt in Vreeland (Niederlande, liefert in über 20 Länder und beschäftigt 40 Mitarbeiter.

Duca del Cosma ist Sponsor von:
KLM Open
Fußballverein Southend United
Cure Krebs Stiftung
Nyenrode Wirtschaftsuniversität
Black Mamba – Frauenvereinigung gegen Wilderei Südafrika